Corpsschiessen 2010

Am Samstag, dem 26.Juni, fand wieder der alljährliche Königsvogelschuss des Norfer St.-Hubertuscorps statt. War man dazu im vergangenen Jahr noch auswärts (Ahaus) unterwegs, so wurde dieses Jahr wieder auf dem neu gestalteten Schießstand am heimischen "Von-Waldthausen-Stadion" geschossen.

Das Wetter hatte es gut mit uns gemeint. Die Wettervorhersage sprach von hochsommerlichen Temperaturen. Um den Schützen und Gästen am Nachmittag schattige Steh- und Sitzgelegenheiten zu bieten, trafen wir uns bereits morgens zum Aufbau von Bänken, Tischen, Sonnenschirmen, Pavillions, Grill und Theke. Dabei wurden wir als Hauptmannszug tatkräftig von einzelnen Schützen anderer Züge unterstützt. Alle packten fleissig mit an, und so war die Arbeit recht zügig erledigt. So konnte man sich der wichtigsten Aufgabe des Aufbaus widmen: War das gelieferte Bier kalt genug? Wir als Hubertusschützen wollten uns nicht wie andere Corps nachsagen lassen, das Bier sei nicht kalt gewesen. Nach ausgiebigen Testgläsern von Major und Hauptmann konnten wir mit ruhigem Gewissen sagen: Das Bier ist kalt genug und schmeckt hervorragend. Der Nachmittag konnte also kommen, es war alles vorbereitet.

Um 14:00 Uhr war der erste Schießwettbewerb angesetzt. Hierbei sollte der König der Könige ermittelt werden. Zu unserer Freude konnte unser Hauptmann Frank Hoppe den Vogel mit dem 49. Schuss von der Stange holen und damit bereits zum 2. mal als Traditionskönig ausgezeichnet werden.

Im Anschluss begann das Pfänderschiessen. Als Startnummer wurde von unserem Zugführer Frank Buttler leider nur die Nummer 4 gezogen, womit unsere Chancen auf ein Pfand gleich ins Bodenlose gesunken waren. Herzlichen Dank nochmals dafür .

Aber anders als wir vermutet hatten, konnte letztendlich doch ein Schütze aus unseren Reihen ein Pfand ergattern. Neben den Schützen Kevin Hoppe (Lustige Jungs, Kopf), Jörg Kleinhans (För de Freud, linker Flügel), Freddy Jansen (För de Freud, Schweif) konnte unser Hans-Jürgen Müller sich das Pfand des rechten Pflügels mit dem 26.Schuss sichern. Hier war die Freude nicht nur in unseren Reihen groß, ist Hans-Jürgen doch ein überaus beliebter Schütze im Hubertuscorps. Das war es dann aber auch schon, was an diesem Tage von unserem Zug geschossen wurde. Diese Tatsache war umso trauriger, stellte sich unser Hans-Jürgen erneut an die Stange, als es galt, den Königsvogel zu erlegen. Leider konnte er den Wettkampf um die Königswürde, nachdem er im letzten Jahr bereits knapp gescheitert war, erneut nicht für sich entscheiden. Trotz hervorragender Schießleistung fiel der Vogel mit dem 75.Schuss beim Mitbewerber Markus Wellenberg. Schön für Markus, blöd für Hans-Jürgen...

An dieser Stelle gratulieren wir nochmals allen erfolgreichen Schützen und geben Hans-Jürgen noch einen Rat mit auf den Weg:

       ......im nächsten Jahr bist Du dran......

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 24. Januar 2012 um 19:32 Uhr  

« < Dezember 2018 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Wir empfehlen: