Mitglieder

 

 

Andreas Odendahl (Odi)

...unser Oberleutnant

Auf so einen wie ihn haben wir seit Jahren gewartet..... Einfach gut drauf und nicht tot zu kriegen. Steckt mit seiner guten Laune alle an und bringt auch zusätzlich noch sehr viel Schützenerfahrung mit. Wenn er einmal loslegt bleibt kein Auge trocken. War 29 Jahre (!!!) Scheibenschütze und fand dennoch den Weg zu uns. Irgendwann werden die Scheibenschützen merken wen sie da verloren haben. War viele Jahre im Vorstand der Bruderschaft aktiv. Dort war er als stellvertretender Geschäftsführer sehr engagiert. Er übernimmt aber trotzdem weiter Verantwortung denn seit der Jahreshauptversammlung 2017 ist er nun 1.Geschäftsführer im Hubertuscorps.                                           

 

   
 

 

Kevin Hoppe

... unser Leutnant

Paaarty.... das ist sein Motto. Einer unserer "Jungschützen". Hat in den vergangenen Jahren reichlich Erfahrung im Zug "Lustige Jungs" sammeln können. Nun aber engargierter Schütze bei uns der uns oft die Laune verdirbt . Bei sämtlichen Veranstaltungen des Zuges dabei und immer gut drauf....und für jeden Spaß zu haben. Was aber auch den Spieß freut. Übernimmt trotz seines zarten Alters bereits Verantwortung und stellte sich als Leutnant zur Wahl. Aufgrund einiger Eskapaden über die Kirmestage immer ein Kandidat für die Zugsau. In diesem Jahr König des Zuges!!!

Im Jahr 2014 mit seiner Prinzessin Thea das Repräsentantenpaar der Norfer Jungschützen.

   
 

 

Timo Buttler

...unser Spieß

Muttis Prinz und Liebling... Wie auch die übrigen Jungschützen feiert er gerne. Stolzer Standarten-Träger im Jahre 2008. Ein begeisteter Nachwuchsschütze, der seit diesem Jahr endlich in die Fußstapfen seines Vaters als Spieß treten kann. Besonders mag er die Blömche und Bussi´s der weiblichen Fans (hat er reichlich) bei den Festumzügen. Seit dem Jahr 2012 Spieß der Norfer Jungschützen, was ihn aber nicht daran hindert, den Huldigungsmarsch für den Bruderschaftsprinzen zu verpassen.


          

 

   
 

 Frank Vieten (Mäc)

...unser Kassierer

Der Sozialarbeiter in unserem Zug. Versucht immer, es allen Recht zu machen. War schon Oberleutnant, Leutnant und Schriftführer im Zug und seit diesem Jahr 1. Vorsitzender im Hubertuscorps. Zuvor 10 jahre lang 1. Geschäftsführer des Corps. Nimmt seit Jahren sichtbar an Gewicht zu und behauptet, dies läge an der berüchtigten "Hubertus-Krankheit". Wir aber wissen alle, das dies seinem unkontrolliertem Biergenuss zuzuschreiben ist. Ein Schütze mit Leib und Seele, der die Gründungsversammlung um ein Jahr verpasst hat. Im Jahr 2012 / 2013 mit seiner Tina das Königspaar der Norfer Hubertusschützen!!! Außerdem leidenschaftlicher Dauerkarten-Borussen-Schreihals in Gladbach. 

   
 

 


 

 

 

   
             

Heinz Stanke (Heinzi)

Unser Bierlieferant. Wenn einer feiern kann, dann er. Wohl der weltweit einzige Mitarbeiter einer Brauerei, der kein Bier mag. Dafür aber bekennender Cola-Korn-Trinker. Kennt zudem jede Tanzfläche dieser Welt und bei Schlagern sehr textsicher. Bereits 3x Zugkönig, und das jeweils mit einer anderen Königin!!! Das macht ihm so schnell keiner nach. Seit Jahren ein begeisterter Camper der jede freie Minute in seiner Parzelle verbringt. Wurde aber auch seit dem letzten Schützenfest auf mehreren Versammlungen und Veranstaltungen der Bruderschaft gesichtet. Vielleicht wird auf seine alten Tage ja doch noch ein Vollblutschütze aus ihm.

 

   
 

           

 

 

 

   
 

 

 

   
 

Frank Hoppe

War 10 Jahre Zugführer dieses Zuges bis er die Nachfolge von H.-J.Müller als Hauptmann des Corps antrat. War dann 8 Jahre stolzer Träger zweier grüner Streifen an der Hose. Stand für eine weitere Periode als Hauptmann nicht mehr zur Verfügung. Letztes verbliebenes Gründungsmitglied des Zuges. Im vergangenen Jahr beim Königsvogelschuss des Hubertuscorps knapp unterlegen. 

   
    

Hans-Jürgen Müller (HJ)

... unser Ehrenmitglied

Führte 16 Jahre lang das Norfer Hubertuscorps als Hauptmann über die Straße. Nach seinem Rückzug als Hauptmann ergriffen wir sofort die Chance, ihm den Posten des Kassierers aufzudrücken. Erwies sich im nachhinein als Eigentor. Seit dem gab es nichts mehr aus der Kasse. Er saß auf dieser wie die Henne auf dem Ei. Feierte im Jahr 2009 sein 40-jähriges Jubiläum in Corps und Bruderschaft. Bevor er zu uns kam war er 39 Jahre Mitglied beim Hubertuszug "Rote Rose". Feierte zudem im Jahr 2013 seinen 70. Geburtstag.      

 

   
   
 

Marc Vieten

Der Jüngste bei uns im Zug!!! Schob jahrelang die Vorschiebefackel beim Fackelzug durch die Norfer und Derikumer Straßen und verdiente sich so einiges an Taschengeld dazu. Aber das ist nun vorbei. Nach einem Jahr als Gast nun festes Mitglied im Zug. Hoffendlich hat er sich nicht alles von seinem Vater abgeguckt... denn dann wird´s teuer. Seit dem Jahr 2014 auch noch im heimischen Wohnort im Bundes-Tambourcorps Stürzelberg als Tambour aktiv. Bildet mit den anderen Jungschützen eine gute Gemeinschaft die es versteht zu feiern. Im vergangegen Jahr König des Zuges.

Bildergebnis für tambour

   

 

 

Christian Kamp (Chrissi)

Nach seinem Auftritt als Gastmarschierer im Jahr 2015 von allen geliebt. Besonders die Frauen haben einen Narren an ihm gefressen. Aber auch er hat Gefallen an uns gefunden und ist sofort aktives Mitglied geworden. Passt mit seiner Art und seinem trockenen Humor hundertprozentig zu unseren Jungschützen. Trotzdem stellen wir uns häufig die Frage. "Was stimmt denn nicht mit Dir???"

Genau wie unser Marc auch noch im BTC Stürzelberg als Tambour aktiv....Irgendwo muss die Trinkfestigkeit ja herkommen....

   
             

 Frank Sausner (Sausi)

Unser passives Mitglied.... Ein heimlicher Hubi, denn aktiv gehört er dem Jägerzug "Sank Hase" an. Lenke jahrelang als Adjutant die Geschicke des Corps und führt dieses seit dem Jahr 2014 als Major an. Stellt sich mit Rat und Tat immer gerne zur Verfügung. Planungen, Besorgungen, Fackel- oder Schießstandbau, er ist überall dabei, denn er liebt (wohl beruflich bedingt) Richt- und Einweihungsfeste. Zudem stets die Ruhe selbst. Ihn kann einfach nichts aus der Fassung bringen.

Im Jahre 2008 mit seiner Königin Ulla als Schützenkönigspaar in Norf gefeiert!!!

   
              

Bernhard Kleinalstede

Unser neuestes passives Mitglied.... Bildete jahrelang mit unserm Odi die Geschäftsführung der Norfer Bruderschaft. Ist eigendlich ein Jäger, aber bei uns gefällt es ihm auch ganz gut. Bleibt des öfteren auf dem Weg von der Bühne zur Theke bei uns am Tisch hängen. Beruflich bei der Kripo beschäftigt und sorgt damit für Recht und Ordnung. Das wiederum beängstigt unsere Jungschützen doch sehr, schließlich sind sie für ihren Blödsinn bekannt. Sein heimlicher Traum ist es, einmal Schützenkönig von Norf zu sein.